Kuba 2020


Verfügbare Downloads zu dieser Reise:

Titel

Reiseplan

Leistungen

Reiseanmeldung

Havannas, Son & Weiße Strände

Seit der großen Revolution vor 57 Jahren ist das Zeitgefühl auf Kuba ein anderes als in weiten Teilen der westlichen Welt. Trotz oder gerade wegen der politischen Isolation und damit verbunden einem weitgehenden Ausschluß von den globalisierten Märkten, hat sich eine Gesellschaft jenseits der alles beherrschenden Konsumgüterindustrie behauptet. Offensichtlich fehlt es an allem und dennoch beunruhigt dieser Mangel hier kaum einen. Der Stolz vieler Kubaner auf den eigenen Weg wird nur noch übertroffen von einer entwaffnenden Gelassenheit und der ansteckenden Lebensfreude, die in der allgegenwärtigen Musik ihren Ausdruck findet. Auf Kuba sind zahlreiche Musikstile und Tänze entstanden, die international Verbreitung fanden. Zu ihnen gehören vor allem Son, Mambo, Salsa, Danzón, Rumba, Cha-Cha-Cha und die alte und neue Trova (Nueva Trova)… Das fehlende Konsumgüterangebot beflügelt Erfindergeist und Kreativität. Das Kapital der wunderschönen Karibikinsel sind zweifelsohne ihre Menschen.

Die Zeitreise beginnt in Havanna. Unser luxuriöses Hotel befindet sich inmitten der Altstadt, die seit 1982 zum UNESCO Weltkulturerbe zählt. Von den hübsch renovierten Prachtbauten im Zentrum bis zu den stark heruntergekommenen Fassaden der Außenbezirke sind die Übergänge fließend. Das Leben pulsiert auf den Plazas und noch immer prägen Pferdekutschen und Oldtimer das Straßenbild. In den Bars mixt man Mojitos und Daiquiris und im Café Taberna treffen sich wie eh und je die Mitglieder des Buena Vista Social Club. Für 3 Nächte werden wir uns dieser einzigartigen Atmosphäre nicht entziehen, dann verlassen wir die Hauptstadt in südwestlicher Richtung und gelangen in das bezaubernde Valle de Vinales. Das Tal ist landschaftlich von betörender Schönheit und liefert zudem noch den Rohstoff für Kubas Exportschlager Nr. 1, die Tabakpflanze. Weiter geht’s vorbei an der der berüchtigten Schweinebucht nach Zentralkuba. Unsere Stationen hier sind die Kolonialstädte Cienfuegos und Trinidad, vor allem letztere ist von außerordentlicher Schönheit. Unter kolonialem Erbe, teils restauriert, teils mit morbidem Charme des Verfalls erleben wir kubanische Lebensfreude hautnah. Wir wohnen 2 Nächte bei Einheimischen in liebevoll renovierten ‚Casas Particulares‘. ‚Revolution o muerte‘ ist das Motto unseres Ausflugs auf den Spuren Che Guevaras. Eine abenteuerliche Exkursion mit dem Lastwagen auf den Topes de Collantes führt uns nach einer Wanderung durch liebliche Landschaften geradewegs zu unserem Picknicksplatz an einem Wasserfall. Im Dampfzug durchstreifen wir die Zuckerrohrfelder des Valle Iznaga. Von Camagüey aus erreichen wir Bayamo im Osten der Insel und erkunden das überschaubare Städtchen bei einer Kutschfahrt. Santiago de Cuba gilt als Kuba’s heimliche Hauptstadt und ist sicherlich zumindest die exotischste. Über Guantanamo kommen wir schließlich nach Baracoa, der ältesten spanischen Siedlung der Insel. Ein Besuch in einer der zahlreichen Kakaoplantagen darf hier nicht fehlen. Entlang der malerischen Küstenstraße geht es weiter nach Guardalavaca. An der bildhübschen Playa Esmeralda mit ihrem schneeweißen Sand verweilen wir 2 entspannte Tage zum Ausklang unserer Kubareise.

Reisepreis 3875,- p/Pers. im DZ

Weitere Informationen von unserem Tourdirector Alfred Lengyel unter Tel.: 06155-700819